Anmelden
21.09.2015Herren 2, 4. Liga

1. Meisterschaftsrunde Herren 2

Nach diversen neu Zuzügen und einigen Umstellungen, waren wir uns nicht ganz sicher wo wir stehen. Auf ziemlich gute und vielversprechende sieben Minuten, folgte ein tief unsererseits. Vier Gegentore in nur fünf Minuten war die logische Konsequenz davon. Doch wir zeigten Moral und gingen von nun an entschlossener und kompromissloser in die Zweikämpfe. Der Schiedsrichter pfiff in dieser Phase des Spiels zweifellos etwas lauter, aber der Kampf brachte uns nochmals auf einen Pausenstand von 3:5 heran.

Leider bekam uns die Pause nicht sehr gut. Schnell lagen wir wieder, nach einigen Fehlern, mit 3:7 im Hintertreffen. Der Gegner war nicht besonders stark, dennoch viel es uns schwer ins Spiel zurück zu finden. Nach dem überstehen einer 2min Strafe ging nochmals ein Ruck durch das Team. Dank einem Hattrick von Roger in weniger als 5min kam doch nochmals Spannung auf. Aber auch fünf Minuten Sturmlauf, eine Überzahl, Pfosten- und Lattenschüsse und mehreren Top Chancen reichte es am Ende nicht.

Ein schwaches Spiel zum Auftakt, das mit 6:7 verloren wurde. Ein Spiel mit vielen Auf und Ab‘s, bei welchem wir es nie geschafft hatten die Oberhand zu gewinnen.

Für den zweiten Match nahmen wir uns einiges vor. Den mit Vallemaggia trafen wir auf einen sehr spielstarken Gegner. Leider starteten wir auch ins zweite Spiel alles andere als Optimal. Denn nach nur gerademal 27 Sekunden mussten wir bereits den ersten Gegentreffer hinnehmen. In der Folge gelang es uns recht gut, mit den Tessinern mit zuhalten. Der Tor Erfolg blieb uns aber vorerst noch vergönnt. Und so gingen wir mit einem 0:2 Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel und einem weiterem Tessiner Treffer kamen wir endlich nochmal zurück. Ein herrliches „Buäbätrickli-Tor“ und dem Anschlusstreffer durch fast Neu Zuzug Pascal, kehrte die Hoffnung nochmals zurück. Nun war das Spiel auf Messers Schneide und hätte auf beide Seiten kippen können. Aufgrund der besseren Chancen Auswertung konnte Vallemaggia weitere zwei Tore und den Sieg erzielen.

Eine deutliche Steigerung aus dem ersten Spiel reichte gegen die Spielstarken und sehr effizienten Tessiner nicht aus. So ging auch das zweite Spiel mit 5:2 verloren.

Resultate:

Muotathal – UH Minusio 6:7

Muotathal - UH Vallemaggia Cavergno 2:5