Anmelden
13.03.2016Herren 2

9. Meisterschaftsrunde Herren 2

Am 13.03.2016 fand die letzte Meisterschaftsrunde in Buochs statt. Unser erster Gegner war Kriens Unihockey. Diese sollten uns heiss für das anstehende Derby machen.

Das Spiel startete gar nicht nach unserem Geschmack. Nach knapp 7 Minuten stand es schon 0:3. Daher fand sich unser Coach gezwungen, schon so früh im Spiel das Time-Out zu nehmen. Die kurze Auszeit und die richtigen Worte von unserem Coach gaben uns einen Aufschwung. Dank den Treffern von unseren Urnern, Lukas Russi und Stefan Kraft, konnten wir den Anschlusstreffer zum 2:3 bejubeln. Doch bis zur Pause konnte Kriens wieder mit 3 Längen in Führung gehen. 2:5 hiess es nach 20 Minuten. Wie schon im Tessin mussten wir wieder einen Rückstand aufholen. Der Unterschied, dieses mal sind es nur 3 statt 5 Tore. In der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Torgefährlichkeit wieder ausspielen, allerdings auf Kosten der Defensive. Wir kamen immer auf ein Tor heran, mussten aber sogleich zwei weitere Tore hinnehmen. Als dann in der 38. Minute das 6:9 fiel, schien es eine hoffnungslose Aufgabe noch Punkte einzufahren. Doch wie schon so oft in dieser Saison kämpften wir bis zum Schluss für unsere Mannschaft. Dank Toren von Roger Gwerder und Patrick Herger, es war die Torprämiere unseres Defensivspezialisten, kamen wir noch auf 8:9 heran. Die Zeit rannte uns davon und Punkte blieben uns leider verwehrt.  Nichts desto trotz nahmen wir die Niederlage zur Kenntnis und waren schon wieder heiss auf das Derby gegen die Vipers InnerSchwyz, Evtl. waren wir mit unseren Köpfen schon beim Derby.

Voll motiviert starteten wir in diese Partie. Dieses Mal wollten wir auf keinen Fall in Rückstand geraten wie im Spiel zuvor. Defensiv abgeklärt und mit immer kleinen Nadelstichen in der Offensive konnten wir nach 5 Minuten in Führung gehen. Diese ein Tore Führung hielt ganze 10 Minuten bis Roger Gwerder etwas dagegen hatte und das 2:0 erzielte. Zur Halbzeit stand es 3:1 für Muotathal. Wir waren gewarnt und erwarteten ein Feuerwerk der Vipers, doch sie konnten ihre Überlegenheit welches sie die ganze Saison in dieser Gruppe demonstriert hatten in diesem Spiel nicht abrufen. Es kam, aus unserer Sicht, noch besser. In der 29. Minute konnten wir sogar auf 4:1 erhöhen. Als die Vipers ihr Time-Out nahmen, traten sie Offensiver auf und konnten auf 4:2 verkürzen. Doch dies spielte uns in die Karten. Wir hatten nun viele Konterchancen und auch mehr Platz. So konnten wir uns Tor um Tor zum Derby Sieg schiessen. Mit einem klaren 8:2 Sieg über die beste Mannschaft der ganzen Saison konnten wir unsere Saison mit viel Freude und Stolz beenden. Die Vipers welches Statistisch gesehen pro Spiel mehr als 11 Tore schoss, konnte bei uns nur zweimal einnetzen.

Nach 18 Spielen fanden wir uns auf dem 4. Tabellenrang mit 21 Punkten wieder. Anfangs Saison hatten wir noch kleine Abstimmungsprobleme, da viele neue Spieler ins Team kamen. Doch jene haben sich sehr schnell und gut in die Mannschaft integriert, was dann in der zweiten Hälfte der Saison mit den Resultaten widerspiegelte. Bestimmt freut sich jetzt schon wieder jeder auf die neue Saison.

 

UHC KTV Muotathal II - Kriens Unihockey                     8:9

UHC KTV Muotathal II - Vipers InnerSchwyz                 8:2