Anmelden
28.11.2015Junioren C

4. Meisterschaftsrunde Junioren C

Unsere C-Junioren holten an der vierten Meisterschaftsrunde in Rotkreuz drei Punkte aus einem Sieg gegen Floorball Albis II (7-4) und einem Unentschieden gegen die White Indians Inwil-Baar III (5-5).

Fünfzehn starke Minuten

In aller Frühe fuhren wir am Morgen des 28. Novembers nach Rotkreuz, wo uns bereits um 09:00 mit Floorball Albis II der erste Gegner gegenüber stand. Trotzdem starteten wir wach in die Partie und nach einer Minute eröffnete Andreas das Skore. Doch ab da waren wir mit den Gedanken wieder im warmen Bett, wir spielten einen gehörigen Seich und mussten in der neunten Minute den Ausgleich hinnehmen. Dabei konnten wir noch von Glück reden, dass wir nicht hinten lagen… Immerhin hatten wir die passende Antwort parat: Wir spielten von nun an unser bestes Unihockey und konnten bis zur Pause dank Treffern von Dario, Iwan und zweimal Ivo souverän auf 5-1 davonziehen.

Doch die Unterbrechung tat uns nicht gut, wir kamen aus dem Rhythmus und liessen die Albisser wieder ins Spiel kommen, doch entweder scheiterten sie an unserem Torwart Patrick oder schossen neben das Tor. Auf der Gegenseite schossen wir zwar zweimal an die Latte, doch das wirkt sich auf das Resultat eben nicht aus. Es kam wie es kommen musste und Albis kam bis zur sechzehnten Minute auf 5-4 heran. Nach einem Timeout und einigen klaren Worten wussten unsere Spieler, was zu tun war: Der Ball blieb in unseren Reihen und in den letzten vier Minuten dieses Spiels zwangen wir den Albissern nochmals unser Spiel auf und schossen zwei Tore, was zum 7-4 Endstand führte.

Start verschlafen, Aufholjagd geglückt

Im zweiten Spiel kam es zum Direktduell zwischen den Rängen vier und fünf, welches zwischen uns und den White Indians ausgetragen wurde. Folglich hatten  wir mit einem etwa gleich starken Gegner zu rechnen. Von Ausgeglichenheit war in den ersten fünf Minuten allerdings nichts zu sehen; unser ganzes Team verschlief den Start komplett und somit lagen wir bereits sehr früh mit 0-3 zurück. Nun war klar, dass wir mächtig aufdrehen mussten, um unsere gute Ausgangslage im Strichkampf beibehalten zu können. Nach und nach konnten wir uns steigern und in der elften Minute mit einem Doppelschlag auf 2-3 herankommen. In der verbleibenden Zeit verteidigten beide Teams sehr gut; bis zur Halbzeit fiel auf beiden Seiten noch ein Treffer.

Die Vorgabe war nun, unsere gute Defensivarbeit fortzusetzen und gleichzeitig noch ein paar Tore zu erzielen. Anscheinend hatten die Gegner die gleiche Vorgabe, denn sie verteidigten so gut, dass wir kaum noch durchkamen. Nach drei Minuten konnte sich Ivo, nach einer schönen, aber sehr glücklichen Einzelaktion durch die Gegner durchdribbeln und den Ausgleichstreffer erzielen. Nach weiteren drei Minuten konnten die Zuger den erneuten Führungstreffer erzielen. Auch jetzt kamen wir noch nicht durch die Abwehr des Gegners hindurch. Auf ihre Versuche, die Spielkontrolle durch Pressing zurückzuerobern, reagierten wir mit Kontern, versäumten es aber entweder, das Tor zu treffen oder scheiterten am gegnerischen Goali. Auf die Aufforderung, etwas zu probieren, kamen wir wieder besser ins Spiel und konnten in der vierzehnten Minute dank einem herrlich herausgespielten Treffer ausgleichen. Auch in den Schlussminuten änderte sich nicht mehr viel; wir hatten zwar noch einige Chancen, erzielten aber kein Tor mehr, auf die Gegner traf dies genauso zu. Dank 35 guten Minuten konnten wir also einen Punkt aus diesem Direktduell mitnehmen.

 

Resultate:

UHC KTV Muotathal - Floorball Albis II                                             7-4                (5-1 / 2-3)

UHC KTV Muotathal - White Indians Inwil-Baar III                        5-5                (3-4 / 2-1)

 

Dank dem neuen Modus, bei dem in der Rückrunde nur noch die Teams aus der oberen Tabellenhälfte gegeneinander und die Teams aus der unteren Tabellenhälfte gegeneinander spielen, haben wir bereits jetzt den fünften Tabellenplatz auf sicher. Mit einem Sieg im nächsten Spiel gegen die Vipers Innerschwyz I, welches am 12.12.2015 in Pfäffikon stattfindet, könnten wir uns noch auf den vierten Platz vorarbeiten.

 

Team UHC KTV Muotathal:

Betschart Patrick (T); Bossert Andreas, Gwerder Silvan, Schelbert Julia, Ulrich Lara, von Rickenbach Ivo (C), Betschart Iwan, Bürgler Dario, Businger Svenja; Schmidig Sven (ohne Einsatz/verletzt)