Anmelden
08.11.2015Herren 2

3. Meisterschaftsrunde Herren 2

3 Punkte fürs Herren 2

Sonntag, 8 Uhr. Die Reise führte in den Kanton Obwalden. Auf dem Weg nach Alpnach, kreuzten unsere Wege auf der Autobahn mit einem Wunderschönen Schwan. Das erste Highlight war also schon sehr früh am Tag.

Als die Uhr 9:55 anzeigte, begann das Spiel gegen Power Wave Buochs. Bereits nach 4 Minuten konnten wir uns erstmals über ein Tor freuen. Das Spiel war in der ersten Halbzeit ein sehr Taktisches Spiel. Keiner wollte einen Fehler machen, weder wir noch unser Gegner. Dank einem Hervorragendem Defensivspiel und einem ebenso starken Torhüter, gingen wir mit 1:0 in die Halbzeitpause. Die darauf folgenden 5 Minuten waren zum vergessen. Kurz gesagt, unsere schwachen 5 Minuten. Unsere Mannschaft war nicht wieder zu erkennen. Innert 5 Minuten konnte Buochs das Spiel von einem 1:0 in ein 1:5 verwandeln. Jeder Schuss sass Perfekt und wir konzentrierten uns nicht mehr auf das Tore schiessen und verhindern, sondern hinterfragen die Schiedsrichter Entscheidungen. Nach einem Time-out, mit klaren Worten, wollten wir beweisen, was für eine Moral in unserer Mannschaft steckt. Das zweite Tor von unserer Seite liess nicht mehr lange auf sich warten. Mit dieser Zusätzlichen Motivationsspritze kämpfte jeder einzelne Spieler um jeden Zentimeter auf dem Feld. Tor um Tor strebten wir die Punkte an. 4 Minuten vor dem Ende schloss Samuel Bürgler, eine herrliche Kombination mit Jonas Schelbert erfolgreich ab. Doch damit nicht genug. Wir wollten unbedingt den Sieg. In der 39. Minute mussten wir noch eine 2 Minutenstrafe einstecken. Gekonnt und routiniert verhinderten wir den Gegentreffer und konnten so einen Punkt aus dem ersten Spiel mit nach Hause nehmen. Dieses Spiel zeigte, wie stark unser Team zusammen hält und was für eine super Chemie in der Mannschaft herrscht.

Während der Pause von fast zwei Stunden, genossen wir, wie schon eine Runde zuvor im Tessin, den herrlichen Herbsttag an der Sonne.

Der nächste Gegner war UHC Ascona. Nach dem Verlauf des ersten Spiels und dem Wissen wie stark wir sein können, gab es im zweiten Spiel nur ein Ziel. Das zweite Spiel zu gewinnen. Entschlossen starteten wir in diese Begegnung. Nach 6 Spielminuten zappelte erstmals das Netz im Tor von Ascona. Die Antwort kam jedoch Postwendend. 90 Sekunden später glichen die Tessiner aus. Doch so schnell konnte man uns nicht wieder aus dem Konzept bringen. Mit einem klarem Chancenplus und einer 3 Tore Führung gingen wir mit 4:1 in die Pause. Als dann 2 Minuten nach dem Wiederanpfiff des Schiedsrichters das 5:1 bejubelt werden konnte, wurden die Tessiner gefährlicher. Prompt folgte das 5:2 und das 5:3. Unsere Mannschaft stand wieder vor einer heiklen Aufgabe. Die Tessiner waren kurz davor, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch unser Kapitän, Lukas Grab, hatte etwas dagegen. Nach einem super Pass von Roger Gwerder, versenkte er die Kugel in das Tor. Nun wurde abwechslungsweise Tore geschossen. Mit dem Endresultat von 9:6 konnten zwei weitere Punkte auf unser Konto verbucht werden.

Auf der Heimreise war der Schwan nicht mehr auf der Autobahn zu finden. Doch ich bin mir sicher, er freute sich ebenso wie wir über die 3 Punkte am heutigen Spieltag.

Restultate: 

Muotathal - Power Wave Buochs 5:5

Muotathal - UHC Ascona 9:6