Anmelden
29.09.2015Damen 1. Liga

1. Meisterschaftsrunde Damen

Saison der Muotathaler beginnt mit Punktgewinn


Red Devils March-Höfe Altendorf

Die Thalerinnen reisten am 27.09. mit grosser Freude nach Rümlang. Mehrere Wochen hatte man sich auf diesen Tag vorbereitet. Gleich zu Beginn der Saison wartete das erste Highlight. Das erste Spiel durfte als Schwyzer-Derby in Angriff genommen werden. Red Devils aus Altendorf stand den zuversichtlichen Muotathaler gegenüber. Die Innerschwyzerinnen starteten gut in das erste Meisterschaftsspiel. Bereits nach wenigen Minuten musste die Torhüterin der Märchlerinnen hinter sich ins Netz greifen – 1:0 für Muotathal. Wenig später bejubelten die Thalerinnen das 2:0. Da das Team aus dem Muotathal für kurze Zeit nicht konzentriert genug war hiess es plötzlich 2:2. Das Team aus Altendorf erhöhte den Druck auf das Tor der Muotathaler, sodass diese erstmals mit 2 Toren in Führung gehen konnten. Dank starkem Gegenhalten der Thalerinnen war die Führung bis zur Pause aufgeholt- 4:4 Pausenstand. Nach der Pause wurde die Truppe um die Coaches Schelbert\Steiner etwas nachlässig. In der Defensive wurde nicht konsequent gearbeitet und so liess man den Gegner gewähren. Den Märchlerinnen wurde zu viel Platz gelassen um abzuschließen. Diese liessen sich nicht zweimal bitten und nutzten die Chancen eiskalt aus. Trotz starker Leistung hatten die Thalerinnen erstmals das Nachsehen und mussten das Feld leider mit einer 8:4 Niederlage als Verlierer verlassen. Doch im Thal ist man zuversichtlich für die nächsten Spiele. Es wurde erkannt, dass man mit einer besseren Defensivarbeit mithalten kann.

Piranha Chur

Die Fehler, welche man im ersten Spiel gemacht hatte, wollte man gegen den Aufsteiger aus Chur unbedingt vermeiden und die ersten beiden Punkte ins Thal holen. Mit viel Kampfgeist und souveräner Deckungsarbeit konnten die Innerschwyzerinnen mit 1:0 in Führung gehen. Trotz sehr gutem Zusammenspiel und sehr schönen Passkombinationen konnte man die Vielzahl an Torchancen leider nicht verwerten. Dank sehr gutem Defensivspiel durfte man diese knappe 1:0 Führung mit in die Pause nehmen. Nach dem Seitenwechsel ging es im ähnlichen Stil weiter. Die Thalerinnen konnten sich sehr viele Torchancen erarbeiten doch leider hiess es satte 9-mal Endstation Pfosten. Doch mit einem enormen Kampfgeist und einem Zusammenspiel, wie es schon lange nicht mehr zu sehen war, konnte die Führung stetig weiter ausgebaut werden, sodass man nach dem Schlusspfiff einen 5:0 Sieg bejubeln durfte. Nach diesem Spiel ist der Equipe aus dem Thal bewusst, dass man an der Chancen Auswertung arbeiten muss.

Am 11. Oktober wollen die Muotathaler in Winterthur gegen Opfikon und gegen die Hot Chillis aus Rümlang die nächsten Punkte einfahren.

 

Resultate:

Muotathal - RD March-Höfe Altendorf     4:8

Muotathal - piranha chur     5 :0

 

Für Muotathal spielte:

Manuela Auf der Maur (1. Match), Claudia Brandenberger (2. Match)

Regula Schuler (2 Tore\1 Assist), Cynthia Herger (1\2), Corinne Heinzer (3\0), Daniela Gisler (2\0), Tamara Küttel, Jill Herger (1\1), Rahel Tschümperlin, Fabienne Reichmuth, Silvia Isler, Helene Arnold, Alessia Saluz

Bemerkung : Livia Eichhorn, Leandra Pisani, Angelika Reichlin (ohne Einsatz)

Maria Bossert, Kathrin Schmidig (beide abwesend)